Produktaktivierung


Wozu dient die Aktivierung?

Die Aktivierung gewährleistet, dass Sie und Ihr Verein eine korrekt lizenzierte und damit legale Version von JAPA verwenden. Dies schützt vor der unautorisierten Vervielfältigung und Verteilung der Software.

Wie funktioniert die Aktivierung?

Auf die Aktivierung werden Sie immer dann hingewiesen, wenn Sie JAPA zum ersten Mal nach der Installation ausführen oder Sie nachträglich die Benutzerdaten ändern. Der Aktivierungsprozess setzt eine Online-Verbindung voraus und  ist in der Regel in wenigen Sekunden abgeschlossen.

Mit der Aktivierung werden Ihre angegebenen Benutzer- sowie Vereinsdaten übertragen – hierzu zählt der frei wählbare Benutzername sowie eine E-Mail Adresse, an die der Aktivierungs-Code versendet wird; Ihr Vereinsname sowie die EDV-Nr. ist bei der Auslieferung in der Regel bereits voreingestellt. Der Aktivierungs-Code ist ein eindeutiger Lizenzschlüssel, den Sie per E-Mail erhalten und den Sie einfach in das entsprechend Aktivierungs-Feld in JAPA hineinkopieren können – danach können Sie JAPA uneingeschränkt verwenden. Die Registrierungsdaten werden permanent gespeichert, da die Nutzung der JAPA Software zeitlich nicht durch spezielle Konditionen begrenzt ist. Möchten Sie Ihre JAPA Software nicht mehr verwenden, so können Sie jederzeit die Löschung der hinterlegten Kontodaten veranlassen; ebenso haben Sie jederzeit das Auskunftsrecht. Ihre E-Mail Adresse wird dazu verwendet, um Ihnen Nutzungs- und Aktualisierungsinformationen zur JAPA Software zuzusenden. Dem Erhalt von Newslettern können Sie jederzeit widersprechen – für deren Abwicklung erfolgt eine Datenspeicherung beim Anbieter Mailchimp. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte darüberhinaus erfolgt nicht.


Möchten Sie mehr zur Datenspeicherung erfahren? Dann lesen Sie hier weiter: Datenschutz sowie Nutzungsbedingungen für JAPA Online Dienste.

Sie haben weitere Fragen: zum Kontakt